Header modern 2 web

Martin Pfundner

Der Wiener (geb. 1930) stammt aus einer Glockengießerfamilie, sodass sich sein Leben zwischen Glocken und Autos abspielt. Er baute das Flugplatzrennen Zeltweg bis zum Formel 1-Weltmeisterschaftslauf im Jahr 1964 auf. Viele Jahre war er Vorstandsmitglied der Fédération Internationale de l´Automobile in Paris sowie Vizepräsident ihrer Internationalen Sportkommission (CSI). Bis zum Eintritt in den Ruhestand war Pfundner Vorstandsdirektor von General Motors Austria und ist Ehren-Vorsitzender der Österreichischen Automobil-Importeure in der Industriellenvereinigung. Er schrieb zehn automobilhistorische Werke und trug den zeitgeschichtlichen Teil ab 1945 zur Österreichischen Automobilgeschichte bei.